Letztes Feedback

Meta





 

Die ersten Tage

Grüße euch,ich glaube so ein Blog ist das einfachste um allen gerecht zu werden, vor allem in Bezug auf die süßen Boys und Girls die sich nicht trauen nach Informationen zu fragen.Mein Flug ging am 10.2. um 9:45 Uhr von Hannover aus nach Kopenhagen. Der Flug war ziemlich kurz und nach ca. einer Stunde war ich auch schon da, wodurch ich die Hoffnung hatte dass der nächste Flug nach San Francisco ähnlich schnell vorbei gehen wird. Ging er nicht. Die Elf Stunden waren so unerträglich langweilig obwohl ich der Marsianer, the dark night returns und zwei weitere Filme gucken konnte. Zu sehen gab es 8 Stunden lang auch nichts, abgesehen von Eiswüsten in Canada und Grönland die nach 30 Minuten nicht neues mehr zu bieten hatten. Um 18:30 Uhr kam ich dann in Portland an und wurde von Andys Tochter Claudia abgeholt und mit zu ihr genommen. Sie und Ihr Mann Jon wohnen 10 Minuten vom Flughafen entfernt und sind beide super nett. Dazu später mehr.Am Donnerstag morgen wurde ich dann von einem Piloten der unter anderem für Andy arbeitet mit nach Hood River genommen. Der Weg von Portland nach Hood River ist der Hammer, da er immer am Columbia River entlang führt und die genegend unglaublich schön ist. Die Langschaft selbst ist mit nicht mir bekanntem zu vergleichen. Man könnte sagen das es aussieht wie das Sauerland jedoch gibt es alle vier bis fünf Kilometer Wasserfälle und Schluchten die unglaublich schön aussehen.Nachdem ich in HR ankam hat mich Andy zu sich gebracht und mir meinen Schlafplatz gezeigt. Dieser befand sich in einer Scheune auf seinem Grundstück die ohne jemandem zu nahe treten zu wollen so schlicht war dass selbst Syrische Flüchtlinge lieber zurück über das Mittelmeer ruder würde als dort zu wohnen. Donnerstag und Freitag habe ich direkt angefangen zu arbeiten und die komplette Mannschaft kennen gelernt. In unserem Büro das in einem einzeln stehenden sehr großen Einfamilienhaus ist, sind wir zu siebt. Ich teile mit mein Büro mit Ben, der jeden Tag seinen Hund mitbringt der direkt hinter meinem Schreibtisch wohnt. Ben ist super nett und achtet darauf das ich auf keinen Fall unter gehe oder andere Probleme habe. Außerdem hat er mir angeboten mich mit zu Skifahren zu nehmen wenn ich Lust haben sollte. Damit wir uns keinen Urlaub nehmen müssen wollen wir morgen von 9 bis 12 auf den Berg der mit dem Auto 40 Minuten entfernt ist. Ansonsten gibt es noch Lazlo der mit 32 Doktor der Physik ist und aus Ungarn stammt. Nach dem Studium war er der Meinung hier zu bleiben und in einem Jahr die Staatsbürgerschaft zu beantragen. Die anderen habe ich zwar kennen gelernt habe aber keine Lust mehr so viel zu schreiben. Am Donnerstag habe ich auch Andys Sohn kennen gelernt der mich abgeholt hat damit ich ihm in seinem Haus beim umbauen helfe. Wir haben uns auf Anhieb super verstanden und und haben dann noch sein Auto und sein Schneemobil repariert. Als kleines Dankeschön gab es dann einen kleinen Gute Nacht Joint der mir vorzüglich bekam. Das komplette Wochenende habe ich mit Andy bei Claudia und ihrem Mann verbracht. Wir haben angefangen den Keller auszubauen und da wir zwei komplette Tage zu gange waren hat mir ihr Mann Jon ein Tüte Gras mitgegeben. ich glaube langsam das ist hier die standardmäßige Entlohnung für Gefälligkeiten. Villeicht gibt es dann für Sex eine komplette Plantage aber das ist ja sowieso nicht Thema. Gestern und heute hatte ich bei der Arbeit gut was zu tun und war nie vor halb 6 zu Hause. Ich habe bis jetzt angefangen eine Maschine die zu Testzwecken benutzt wurde umzubauen. Diese Vacuum pits stammen aus der Medizin und haben eine Vakuum Kammer in der Rotoren getestet werden. Eine der Maschinen ist kaputt wodurch alle Messvorrichtungen auf die andere gebaut werden müssen. Ansonsten habe ich Platinen getestet und zusammen gebaut. Ziemlich das war ich in meiner BA gemacht habe und war ich in nächster Zeit vermehrt machen werde. Außerdem soll ich eigenen Platinen designen aber das geht so wie es aussieht er nächste Woche los. Heute habe ich einen Test für einen Kunden gemacht der wissen wollte was unsere Sensoren alles können.Die Wohnung in der ichseit Sonntag wohne ist der absolute Hammer. Ich habe hier ein kleines Loft das zum Wohnzimmer hin offen ist. Ansonsten wohnt Lazlo hier und Dana. Dana ist zwischen 20 und 25 und ich glaube ein Bisschen dumm, da sich mich gefragt hat ob wir in Deutschland eine andere Sprache sprechen. Ansonsten ist sie dauerhaft stoned und erzählt ganz selten etwas sinnvolles. Lazlo ist kaum zu Hause wodurch ich und Dana hier in der Regel sturmfrei haben. Bilder werde ich die Tage mal hochladen, da ich mal wieder nicht weiß wo meine Kamera ist und die Bilder meines neuen Handys kann man absolut knicken.

17.2.16 03:22

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Andreas Lutz (17.2.16 19:13)
Eine super Idee.Toll geschrieben.Ich hoffe du blogst regelmäßig.


Carola (17.2.16 19:40)
Hallo Tom! Hab´s grad gelesen und mich hier und da recht amüsiert. Laß mich weiter amüsieren und schreib fleißig weiter. Ich bin schon ganz gespannt auf deine Geschichten.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen